Von der Kuralpe über die Hutzelstraße nach Steigerts

Zwar lud das Wetter heute nicht für längere Ausflüge ein, doch ein bisschen frische Luft schadet nie! Deshalb machten wir uns mit dem Auto auf den Weg zur Kuralpe, einem Pass der zur Gemeinde Lautertal gehört und kurz oberhalb von Staffel liegt. Das gleichnamige Restaurant Kuralpe-Kreuzhof ist ein bekanntes Ausflugslokal und Ausgangspunkt vieler Wanderungen. http://www.kuralpe.de/index.php?id=4JpegWir wählten den etwa drei Kilometer langen Weg Richtung Steigerts, umgeben von grauen, regenschwangeren Wolken wohl die beste Lösung. JpegEin geteerter, wenn auch nicht völlig schlaglochloser  Weg führt durch den wunderbaren vorderen Odenwald, gut geeignet auch für Kinderwagen, Laufräder oder Mitmenschen, die weniger gut zu Fuß sind. Das Sträßchen trägt den Namen Hutzelstraße und ist Teil des Europawanderweges E1. JpegNeben der sehr abwechslungsreichen Landschaft – der Blick kann wahlweise über weite Täler bis hin zum Taunus und der Skyline Frankfurts schweifen oder sich an saftigen Wildblumenwiesen bzw Weiden erfreuen – haben hier auch die kleinen Wanderer sehr viel zu bestaunen. Jede Menge Island Pferde vom nahe gelegenen Pferdehof in Staffels oder Mutterkuhherden laden zum Betrachten ein und sorgen für die nötige Abwechslung. JpegJpegJpegAn der einzigen auf dem Weg befindlichen Kreuzung hält man sich links, auf dem Teerweg bleibend. Hier ist die gute Hälfte schon geschafft und auch das Ziel, die Gaststätte Zum Talblick in Steigerts bereits angekündigt. JpegMan durchquert die kleine Gemeinde Steigerts und wenn die Hauptstraße einen Knick nach links macht, liegt linker Hand das gut frequentierte Lokal Zum Talblick. JpegVon mittwochs bis sonntags ist hier geöffnet, von 11:00 bis 24:00 Uhr mit durchgängig warmer Küche. Die Speisekarte bietet viele typische Odenwälder Spezialitäten, aber auch andere warme und kalte Köstlichkeiten, oft der Saison angepasst. Die Preise sind absolut moderat, die Portionen sättigend. Und niemand hat etwas dagegen, wenn man zur besten Mittagszeit nur Kaffee und Kuchen bestellt. Eine sehr umfassende Weinkarte und große Auswahl an hochprozentigen Bränden rundet die kulinarische Wanderjausen ab. Der braun-blau dekorierte Gastraum ist etwas gewöhnungsbedürftig, dafür hat man vom großen Gastgarten einen herrlichen Blick, allen voran auf die drei Windräder auf der Neutscher Höhe, den ersten im gesamtem Kreisgebiet. JpegJpeghttp://www.zum-talblick.de/  Besonders beliebt ist das Lokal auch bei Bikern, die ein wenig Ruhe während einer Odenwaldtour genießen wollen. Um es kurz zu machen, ein kleiner Ausflug, geeignet für die gesamte Familie und auch mal einzuplanen, wenn entweder das Wetter nicht so richtig mitspielt oder die Zeit begrenzt ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s