BIOFRACKING … ja, geht´s denn noch!?

Zur Zeit bin ich im Urlaub in Österreich. Um wenigstens ein bisschen etwas vom Weltgeschehen mitzubekommen lese ich jeden Tag die Kronen-Zeitung. Kenner werden jetzt aufstöhnen, denn sie ist vergleichbar mit der BILD. Aber ein Fünkchen Wahrheit ist trotzdem meistens in den Artikeln versteckt, wie ich jetzt leider nach ausgiebiger Recherche feststellen musste.

Ein gewisser Professor H. Hofstätter der Montan-Universität in Leoben brüstet sich damit, ein Verfahren entwickelt zu haben, mit dem man auf beinahe biologische Art und Weise Fracking betreiben kann. Wasser, Kaliumkarbonat und Stärke seien die Basis dafür. Als zusätzliche Materialien werden „Alltagsprodukte“ verwendet, was immer sich dahinter verbergen mag. Er spricht von „Reinheitsgebot“ und nennt sein Verfahren „Bio Enhanced Energy Recovery“ kurz BEER.

Die Ingredienzien mögen natürlichen Ursprungs sein, doch ändert DAS etwas an den Gefahren, die die Methode an und für sich mit sich bringt? Ich glaube es kaum … aber Augenwischerei kommt in politischen Kreisen ja immer gut an!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s